Beim jährlich stattfindenden „Viertrundenseminar“ lädt der FChO die Teilnehmer der vierten Runde des Auswahlverfahrens als Abschluss des IChO-Jahres im September zu einem einwöchigen Seminar ein. Erstmals durchgeführt im Jahr 2005, stellt das Seminar einen Preis für die Schüler und eine Veranstaltung ohne Wettbewerbscharakter dar, bei der über die Chemie hinausgehende Fähigkeiten vermittelt und Netzwerke ausgebaut werden. Dazu wird in Kooperation und mit Unterstützung von Industriepartnern (wie der BASF SE) ein abwechslungsreiches Programm aus Kultur und Wissenschaft angeboten. Höhepunkte der letzten Jahre waren Besuch und Führung durch das BASF Werk Ludwigshafen, Gespräche mit den Nobelpreisträgern Robert Huber und Gerhard Ertl, Führung durch das ANKA-Synchrotron in Karlsruhe, sowie Vorträge renommierter Professoren.

Zusätzlich halten die Teilnehmer jedes Jahr selbst wissenschaftliche Vorträge, und auch der Spaß sowie Kulturangebote wie Klettern, Kanufahren oder ein Besuch im Bundestag kommen nicht zu kurz. Die Teilnehmer erhalten so die Möglichkeit, sich schon frühzeitig mit aktueller Forschung zu befassen und wichtige Impulse für ihre Studienwahl zu erhalten. Im Gegensatz zu dem eigentlichen Auswahlverfahren steht hier nicht der Wettbewerb zwischen den Teilnehmern im Vordergrund, sondern der Teamgedanke und der persönliche Austausch. Das Seminar hat bisher dreimal in Ludwigshafen bei der BASF, zweimal in München im Deutschen Museum und jeweils einmal in Berlin und Karlsruhe stattgefunden. In den letzten Jahren hat es sich als erfolgreiches Projekt des FChO etabliert und wird von den Teilnehmern mit Begeisterung aufgenommen.

imgp2659k cut