Schnupperpraktika werden allen Teilnehmern der dritten Auswahlrunde angeboten und ermöglichen es ihnen, zweiwöchige Praktika an Hochschulen, Forschungsinstituten oder in der Industrie zu absolvieren. Im Gegensatz zu den Auslandspraktika in der vierten Runde finden die Praktika innerhalb Deutschlands statt und sind durch eine Vielzahl möglicher Gastgebergruppen thematisch sehr weitgefasst.

Die Schüler können ihren Horizont erweitern und erhalten die Gelegenheit, schon vor Beginn ihres Studiums nicht nur eine bestimmte fachliche Richtung, sondern auch ein bestimmtes Arbeitsumfeld aus nächster Nähe kennenzulernen und somit eine bessere Grundlage für ihre spätere Studienwahl (und vielleicht sogar für ihre berufliche Orientierung) zu erhalten. Die Schnupperpraktika stellen somit neben Landesseminaren und dem Auswahlseminar zur dritten Runde eine weitere Fördermöglichkeit für einen großen Kreis an Schülern dar.

Uebersicht Schnupperpraktika