WILLKOMMEN BEIM FCHO E.V.

Förderverein Chemie-Olympiade e.V.

Was vor über 25 Jahren mit einem kleinen Kreis von zwölf ehemaligen Olympioniken begann, bildet heute ein Netzwerk aus über 550 Mitgliedern – Studierende, Professor*innen Schüler*innen, Lehrer*innen sowie Vertreter*innen aus der Industrie – verteilt über ganz Deutschland und darüber hinaus, die sich ehrenamtlich für die Förderung naturwissenschaftlich interessierter Schüler*innen einsetzen. Diese bilden den Nachwuchs unseres Vereins, der stetig wächst.

Wie kann ich an der IChO teilnehmen?

Ihr findet uns mit weiteren Aktivitäten und Informationen auch auf den Socialmedia-Kanälen:

   

Fünfzehn Schülerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet kamen vom 29. Mai bis zum 4. Juni in Kiel am IPN zur vierten und letzten Auswahlrunde zur 54. Internationalen ChemieOlympiade 2022 in Tianjin (China) zusammen.

Der Auswahlwettbewerb zur Internationalen ChemieOlympiade (IChO) wird jährlich ausgetragen und vom Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und in Zusammenarbeit mit den Kultusministerien der Länder durchgeführt. Getreu dem Motto: „Entdecke dein Talent!“ bietet die ChemieOlympiade chemiebegeisterten Schüler:innen die Möglichkeit, sich in vier Wettbewerbsrunden mit spannenden Themen aus der Chemie zu beschäftigen. In diesem Jahr waren über 1500 Teilnehmende dabei. Erstmalig konnte die finale Auswahlrunde wieder in Präsenz stattfinden, nachdem es pandemiebedingt in den Jahren 2020 und 2021 nur eine Remote-Veranstaltung gab. So konnten die fünfzehn Schüler:innen sich intensiv im Labor mit Titrieren, Gravimetrie und der Synthese von Farbpigmenten auseinandersetzen. Obgleich viel Praxis angeboten wurde, kam die Theorie nicht zu kurz: In einer fünfstündigen Klausur widmeten sich die Teilnehmenden verschiedensten chemischen Problemstellungen, die sie gedanklich von der Festkörperchemie über die Thermodynamik und Kinetik bis zu Polymeren und der Synthese von Antibiotika führten.


Arbeit im Labor bei der 4. Auswahlrunde der ChemieOlympiade2022 in Kiel. (Foto: Schön! FOTOGRAFIE, Kiel)

 

Am Ende der Woche standen die Gewinner:innen in folgender Reihenfolge fest:

Mats Budäus – Gymnasium Oberursel (Hessen)
Tim Enders – Goetheschule Ilmenau (Thüringen)
Frederike Saal – Latina August Hermann Francke Landesgymnasium Halle/Saale (Sachsen-Anhalt)
Felix Schubert – Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt (Thüringen)

Diese Vier reisen als deutsches Nationalteam im Juli nach Basel, wo sie zusammen mit den Delegationen aus Österreich und der Schweiz am von China organisierten internationalen Remote-Wettbewerb teilnehmen werden. An der Internationalen ChemieOlympiade 2022 werden voraussichtlich etwa 300 Schülerinnen und Schüler aus über 80 Nationen teilnehmen.


Die Sieger:innen der vierten deutschen Auswahlrunde zur Internationalen ChemieOlympiade 2022: v.l.n.r. Felix Schubert, TimEnders, Frederike Saal, Mats Budäus. (Foto: Schön! FOTOGRAFIE, Kiel)

 

Die Wettbewerbsleitung bedankt sich bei allen Beteiligten der Auswahlrunde für die Unterstützung. Besonders zu nennen sind hier der Förderverein Chemie-Olympiade e. V. und die studentischen Mitarbeitenden. Ohne diese Unterstützung wäre die Auswahlrunde nicht durchzuführen gewesen.