WILLKOMMEN BEIM FCHO E.V.

Förderverein Chemie-Olympiade e.V.

Was vor 25 Jahren mit einem kleinen Kreis von zwölf ehemaligen Olympioniken begann, bildet heute ein Netzwerk aus über 550 Mitgliedern – Studierende, Professorinnen und Professoren, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Industrie – verteilt über ganz Deutschland und darüber hinaus, die sich ehrenamtlich für die Förderung naturwissenschaftlich interessierter Schülerinnen und Schüler einsetzen. Diese bilden den Nachwuchs unseres Vereins, der stetig wächst.

Wie kann ich an der IChO teilnehmen?

Vom 06. bis 15. Juli fand die 49. Internationale ChemieOlympiade in Thailand statt.

Das deutsche Team hat dabei vier Bronzemedaille errungen. Wir gratulieren Xincheng Miao, Franz Seckel, Johannes Günzl und Alexei Torgashov zu dieser Leistung.

Die 49. Internationale ChemieOlympiade wurde feierlich in Anwesenheit der thailändischen Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn eröffnet. In der Prince Mahidol Hall in Pathon Nakhom fanden sich 297 Teilnehmer aus 76 Nationen, deren mitgereiste Mentoren sowie Vertreter der Presse zusammen, um gemeinsam in eine spannende und abwechslungsreiche Zeit bei der Internationalen ChemieOlympiade zu starten.

Für die Teilnehmer ging es nach der Eröffnungsfeier schon auf die erste Exkursion zum Sanam Chandra Palace sowie dem Phra Pathom Chedi, zwei buddhistischen Heiligtümern in Pathon Nakhom.

Am 09. Juli wurde es für die Teilnehmer das erste Mal so richtig Ernst. Die fünfstündige praktische Klausur der 49. Internationalen ChemieOlympiade stand an. Zum Glück meinte es der Wettergott gut mit den Teilnehmern und sorgte dafür, dass "nur" 30°C im Labor herrschten. In der Klausur konnten die Schüler ihre Fähigkeiten in der chemischen Analyse sowie Synthese unter Beweis stellen.

Um die Anstrengung der Klausur vergessen zu machen, durften sich die Teilnehmer danach noch mit einer typisch thailändischen Sportart, dem Thaiboxen, bekannt machen und zeigen, dass sie nicht nur intellektuell sondern auch sportlich zu Höchstleistungen in der Lage sind.

In der Zwischenzeit machten sich die Mentoren daran, die theoretische Klausur in Augenschein zu nehmen und diskutierten zuerst mit den Autoren der Aufgaben und anschließend in einer siebenstündigen Jury-Session bis in die frühen Morgenstunden hinein über Inhalt, Länge und Bepunktung der theoretischen Klausur.

Wir hatten eine wunderschöne und ereignisreiche Zeit in Thailand und möchten uns vor allem bei unserem Guide Kun für die Gastfreundschaft bedanken, die wir in unseren Tagen in Thailand erlebt haben.

Wir freuen uns auf die nächste und damit 50. Internationale ChemieOlympiade in der Tschechischen Republik und der Slowakei.