WILLKOMMEN BEIM FCHO E.V.

Förderverein Chemie-Olympiade e.V.

Was vor 25 Jahren mit einem kleinen Kreis von zwölf ehemaligen Olympioniken begann, bildet heute ein Netzwerk aus über 550 Mitgliedern – Studierende, Professorinnen und Professoren, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Industrie – verteilt über ganz Deutschland und darüber hinaus, die sich ehrenamtlich für die Förderung naturwissenschaftlich interessierter Schülerinnen und Schüler einsetzen. Diese bilden den Nachwuchs unseres Vereins, der stetig wächst.

Wie kann ich an der IChO teilnehmen?

Alle Jahre wieder, dieses Jahr am vierten Adventswochenende, veranstaltet der FChO zusammen mit dem Kepler-Seminar Stuttgart und der finanziellen Unterstützung der Chemie-Verbände Baden-Württemberg das Landesseminar Baden-Württemberg. Dieses Jahr waren dazu 23 Schülerinnen und Schüler, die in der zweiten Runde herausragende Leistungen gezeigt hatten, in die Landeshauptstadt eingeladen. Das Treffen bereitet die Schülerinnen auf die dritte, bundesweite Ausscheidungsrunde der Internationalen ChemieOlympiade vor, ermöglicht ihnen im Schülerlabor zu experimentieren und bietet einen Rahmen zum Austauschen und Kennenlernen.

Der Freitagnachmittag begann anspruchsvoll mit einer Theorieeinheit: Gemeinsam und mit Unterstützung der Betreuer vom FChO lösten die SchülerInnen Aufgaben, wie sie in der dritten Auswahlrunde in zwei Klausuren gestellt werden. Dabei waren chemisches Wissen, aber auch Kombinationsfähigkeit, Logik und Kreativität gefragt. Anschließend gab es noch einen Einblick in die Quantentheorie, ein Thema, das die wenigsten schon in der Schule behandelt hatten. Nach so viel Kopfarbeit war der abendliche Weihnachtsmarktbummel mehr als verdient.

Samstags durften die TeilnehmerInnen dann selbst praktisch tätig werden. Im Schülerlabor gingen sie unter anderem der Frage nach, wie viele Zitronen man essen müsste, um seinen täglichen Bedarf an Vitamin C zu decken. Detektivarbeit war bei einem weiteren Experiment gefragt, bei dem eine unbekannte Substanz identifiziert werden sollte. Mit einer gemeinsamen Besprechung schloss das Seminar - für einige der TeilnehmerInnen geht es im März nächsten Jahres mit der dritten Auswahlrunde weiter in Richtung der Internationalen ChemieOlympiade 2017 in Thailand.

Experimentieren beim Landesseminar Baden-Württemberg

Bild: Gabi Hierlmeier