WILLKOMMEN BEIM FCHO E.V.

Förderverein Chemie-Olympiade e.V.

Was vor 25 Jahren mit einem kleinen Kreis von zwölf ehemaligen Olympioniken begann, bildet heute ein Netzwerk aus über 550 Mitgliedern – Studierende, Professorinnen und Professoren, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Industrie – verteilt über ganz Deutschland und darüber hinaus, die sich ehrenamtlich für die Förderung naturwissenschaftlich interessierter Schülerinnen und Schüler einsetzen. Diese bilden den Nachwuchs unseres Vereins, der stetig wächst.

Wie kann ich an der IChO teilnehmen?

TeamIChO2015

Das deutsche ChemieOlympiaden-Team konnte in Aserbaidschan tolle Erfolge feiern (v.l.n.r. Felix Mende, Georg Berger, Christoph Kirsch und Robert Rauschen)

Die 47. Internationalen ChemieOlympiade in Baku, Aserbaidschan, ist zu Ende und unsere deutsche Mannschaft kommt mit vollen Händen zurück.

Felix Mende vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt Oder, der Sieger des letzten Vierländerwettbewerbs, bekam eine Ehrenurkunde überreicht. Christoph Kirsch vom Georg-Cantor-Gymnasium in Halle, der beim Vierländerwettbewerb den zweiten Platz gemacht hatte, gewann eine Bronzemedaille. Ebenfalls Bronze holte Robert Rauschen von der Annette-von-Droste-Hülsoff-Schule Münster. Für Georg Berger vom Leverkusener Werner-Heisenberg-Gymnasium war es nach Vietnam letztes Jahr bereits die zweite IChO-Teilnahme. Während er letztes Jahr Silber mit nach Hause nehmen durfte, konnte er diesmal seine Leistung noch steigern und eine Goldmedaille erringen. Für die vier und ihre Betreuer vom FChO geht eine anstrengende, aber schöne Woche zu Ende. Die praktische und die theoretische Klausur dauerten beide jeweils fünf Stunden und trotzdem war die Zeit für die Fülle und den Anspruch der Aufgaben relativ kurz bemessen. Die positive Seite - so blieb mehr Gelegenheit, die Hauptstadt Aserbaidschans, das die IChO in diesem Jahr zum ersten Mal ausrichtete, zu erkunden und die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über siebzig Ländern und fünf Kontinenten kennenzulernen. Zur Seite stand unseren Jungs nicht nur Masha, die einheimische "Guide", sondern auch zwei Mentoren und eine Beobachterin vom FChO. Mentor Sascha Jähnigen lobte das Zusammenspiel des Teams sowie die Organisation vor Ort. Die Rektorin der Baku Branch of Lomonosov Moscow State University, Professor Nargiz Pashayeva, zeigte sich bei ihrer Schlussrede beeindruckt von der Leistung und dem olympischen Gedanken der Schüler und wünschte ihnen alles Gute für ihren weiteren Weg, denn "Life is a huge lab!"

Eroeffnungszeremonie

Bei der Eröffnungszeremonie: Unser Team, die Mentoren und Guide Masha (Mitte)

TeamMentoren

Zufrieden und glücklich - die deutsche Delegation (v.l.n.r. Alexander Rodenberg (Head Mentor), Sascha Jähnigen (Mentor), Felix Mende, Georg Berger, Christoph Kirsch, Robert Rauschen, Milena Tosheva (Observer)

Fotos  © Alexander Rodenberg; Text: Nina Bieber