WILLKOMMEN BEIM FCHO E.V.

Förderverein Chemie-Olympiade e.V.

Was vor 25 Jahren mit einem kleinen Kreis von zwölf ehemaligen Olympioniken begann, bildet heute ein Netzwerk aus über 550 Mitgliedern – Studierende, Professorinnen und Professoren, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Industrie – verteilt über ganz Deutschland und darüber hinaus, die sich ehrenamtlich für die Förderung naturwissenschaftlich interessierter Schülerinnen und Schüler einsetzen. Diese bilden den Nachwuchs unseres Vereins, der stetig wächst.

Wie kann ich an der IChO teilnehmen?

Anne Omlor aus dem Saarland hat gerade die elfte Klasse abgeschlossen und schon eine beeindruckende Wettbewerbskarriere hinter sich - Hier berichtet sie von ihren Erfahrungen von der Internationalen ChemieOlympiade (IChO) 2014.

Liebe Anne, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg bei der Internationalen ChemieOlympiade 2014! Was ist dir vom Gastgeberland, Vietnam, besonders in Erinnerung geblieben?

Ich glaube, ohne die IChO wäre ich niemals auf die Idee gekommen, nach Vietnam zu fahren - und hätte einiges verpasst! Hanoi ist so anders als deutsche Städte... von den wahnwitzigen Rollerfahrern überall, über die kleinen Straßencafés, bei denen man tatsächlich auf der Straße sitzt, bis hin zum Nachtmarkt, auf dem man alles - wirklich alles! - kaufen kann. Und dabei sind alle Menschen total freundlich und offen. 

Du warst schon auf der International Junior Science Olympiade in Südafrika, zweimal bei der European Science Olympiad und jetzt bei der IChO - was fasziniert dich an diesen Wettbewerben?

Mich begeistert vor allem, wie vielseitig sie sind: Erstens lernt man unglaublich viel, Fachliches natürlich, aber auch den Umgang mit komplexen theoretischen Aufgaben und das praktische Arbeiten. Zweitens habe ich auf den Seminaren und Wettbewerben viele tolle Leute kennengelernt, aus ganz unterschiedlichen Städten, Ländern und Kulturen, aber alle total chemieinteressiert! Drittens öffnen sich dadurch so viele Türen, zum Beispiel die Praktika in Forschungsgruppen, Seminare und Akademien wie die BASF Sommerakademie.

Auf dem Siegerfoto seid ihr zu sechst - das vierköpfige Team, eure vietnamesische Guide und... was hat es mit dem grünen Tierchen auf sich?

(lacht) Auf dem Vorbereitungsseminar haben Maxi und Morian erzählt, dass viele Teams ein Maskottchen zu den Olympiaden mitnehmen - so kam die Idee auf, für unsere Mannschaft auch eines zu suchen. Am Ende sind wir bei diesem süßen Frosch gelandet, haben ihn "Erlenmeyer" getauft und auf der IChO erfolgreich gegen die Raubzüge der Schweizer, Engländer und Australier verteidigt!

 

Anne

 

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg beim Auswahlverfahren zur IChO 2015!

Interview: Nina Bieber