WILLKOMMEN BEIM FCHO E.V.

Förderverein Chemie-Olympiade e.V.

Was vor 25 Jahren mit einem kleinen Kreis von zwölf ehemaligen Olympioniken begann, bildet heute ein Netzwerk aus über 550 Mitgliedern – Studierende, Professorinnen und Professoren, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Industrie – verteilt über ganz Deutschland und darüber hinaus, die sich ehrenamtlich für die Förderung naturwissenschaftlich interessierter Schülerinnen und Schüler einsetzen. Diese bilden den Nachwuchs unseres Vereins, der stetig wächst.

Wie kann ich an der IChO teilnehmen?

Im Rahmen der Internationalen ChemieOlympiade finden sich herausragende Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland zur 3. Runde des bundesweiten Auswahlverfahrens zur 45. Internationalen ChemieOlympiade (IChO 2013) in Göttingen ein.

Zum sechsten Mal findet in diesem Jahr ein Seminar der Internationalen ChemieOlympiade (IChO) in Göttingen statt. 60 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland haben sich durch das erfolgreiche Absolvieren von zwei Auswahlrunden für das Seminar qualifiziert, das ihnen vom 25. Februar bis zum 4. März 2013 spannende Vorträge, ein interessantes Rahmenprogramm und die Möglichkeit zur Qualifikation für die letzte Auswahlrunde bietet. Die Olympiade wird in diesem Jahr in der Moskau ausgetragen.

 

Den 15‐ bis 19‐jährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden über den Schulstoff hinaus gehende Einblicke in die Chemie und ein Erfahrungsaustausch mit gleichgesinnten Jugendlichen ermöglicht. In zwei Klausuren kämpfen die Schülerinnen und Schüler um den Einzug in die letzte Auswahlrunde und damit indirekt um einen Platz im Nationalteam.

 

„Seit vielen Jahren erhalten wir bei der Planung und Durchführung des deutschen Auswahlverfahrens großen Zuspruch seitens der Teilnehmenden und ihrer Eltern, die sich sehr über diese Möglichkeit der Talentförderung freuen“, sagt Sabine Nick  vom Leibniz‐Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel, Veranstalter des Seminars. Unterstützt wird das Auswahlverfahren durch den Förderverein Chemie‐Olympiade. Viele ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich nun im Förderverein vernetzen, konnten für wissenschaftliche Vorträge auf hohem Niveau gewonnen werden.

 

Die Internationale ChemieOlympiade (IChO) wird seit 1967 jährlich in einem anderen Land ausgetragen, wobei sich vierköpfige Schülerteams aus mehr als 70. Nationen in theoretischen und praktischen Chemie-Aufgaben messen. Es handelt sich um einen internationalen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender und weiterführender Schulen bis zum 20. Lebensjahr unter der Schirmherrschaft der UNESCO. In Deutschland führt das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel die Auswahlrunden des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Wettbewerbs durch.

 

Der im Jahre 1992 durch ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegründete Förderverein Chemie-Olympiade e.V. (FChO) hat sich zum Ziel gesetzt, das deutsche Auswahlverfahren zur Internationalen ChemieOlympiade zu unterstützen, Naturwissenschaften in der Schule zu fördern sowie Brücken zwischen Schule, Hochschule und Wirtschaft aufzubauen. Der FChO zählt mittlerweile über 450 Mitglieder, vom Schüler bis zum Professor, vom Lehrer bis zum Industriechemiker. Auf Initiative des Vereins und engagierter Lehrer wurden ab 1995 in allen Bundesländern Landesseminare ins Leben gerufen.

 

Weitere Informationen:

 

Sabine Nick
Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

Olshausenstraße 62 
24098 Kiel 

Tel. 0431/880-3168 

E-Mail: icho@ipn.uni-kiel.de 

http://www.icho.de

 

Daniel Burow,

Pressebeauftragter Förderverein Chemie-Olympiade

Blissestraße 20a

10713 Berlin

Tel.: 0178/4081932

E-Mail: presse@fcho.de

http://www.fcho.de