WILLKOMMEN BEIM FCHO E.V.

Förderverein Chemie-Olympiade e.V.

Was vor 25 Jahren mit einem kleinen Kreis von zwölf ehemaligen Olympioniken begann, bildet heute ein Netzwerk aus über 550 Mitgliedern – Studierende, Professorinnen und Professoren, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Industrie – verteilt über ganz Deutschland und darüber hinaus, die sich ehrenamtlich für die Förderung naturwissenschaftlich interessierter Schülerinnen und Schüler einsetzen. Diese bilden den Nachwuchs unseres Vereins, der stetig wächst.

Wie kann ich an der IChO teilnehmen?

Es ist geschafft. Unsere Mannschaft für Paris steht.

In der Woche vom 14.05.–21.05.19 durften 15 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland unter der Anleitung von Sonja Hanebaum und dem Team vom Förderverein ChemieOlympiade e.V. ihr Können unter Beweis stellen. Teamgeist und Geschick im Experimentieren standen bei der Laborarbeit im IPN in Kiel im Fokus. Der Schwierigkeitsgrad steigerte sich dabei recht schnell: Angefangen bei einfachen Kipp- und Schüttversuchen bis hin zu komplexen Syntheseverfahren. Die erworbenen Fertigkeiten konnten abschließend im Rahmen einer praktischen Klausur bewiesen werden.

In der Theorieklausur setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit herausfordernden theoretischen chemischen Problemstellungen auseinander: Sei es die rechnerische Bestimmung der Mineralformel für Yugawaralith oder die Auseinandersetzung mit Fragestellungen im Bereich der komplexen Reaktionsdynamik – nach fünf Stunden rauchten die Köpfe. Zur Abkühlung ging es für eine kurze Pause in den Botanischen Garten der Uni Kiel, gefolgt von einem Fachvortrag durch Prof. Christian Näther vom Institut für Anorganische Chemie.

Neben dem fachlichen Content wurde den Schülerinnen und Schülern ein buntes Rahmenprogramm geboten. So wurde am Sonntag im Rahmen einer Rallye in Kleingruppen die Innen- und Altstadt von Kiel erkundet. Ein Highlight stellte der gemeinsame Segeltörn auf Kiels ältestem Schiff, einem 113 Jahre alten Marstal Schoner dar. Die Schüler durften an Deck das milde Wetter genießen und das Schiff mit dem Namen „Zuversicht“ durch die Kieler Förde segeln. Mit viel Zuversicht blickten die Schüler auch der bevorstehenden Siegerehrung entgegen. 

Im Rahmen einer musikalisch gestalteten Feierstunde wurden die 15 Schülerinnen und Schüler für ihren Ehrgeiz, ihr Können, ihre Begeisterung und Begabung geehrt und die vier Finalisten für die 51. IChO in Paris verkündet: Paul Beurich, Julius Domack, Arina Schober und Sebastian Witte (in alphabetischer Reihenfolge) werden vom 21.07.–30.07. Deutschland bei der Internationalen ChemieOlympiade in Paris vertreten.

Bei der Urkunden- und Preisübergabe waren die stellvertretende Bürgermeisterin von Kiel, Renate Treutel, sowie die ehemalige GDCh-Vorsitzende Frau Prof. Dr. Lindhorst von der CAU Kiel als Ehrengäste zugegen.